Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

Teilnahme am Grundschul-Mannschaftswettbewerb 3./4. Jahrgangsstufe - Leichtathletik 2013

Am Mittwoch, 24. Juli 2013, nahmen die acht besten Mädchen und die acht besten Jungen aus der 3. und 4. Klasse, die bei den Bundesjugendspielen in der Leichtathletik vor zwei Wochen sehr gute Leistungen erzielt hatten, am Grundschul-Mannschaftswettbewerb Leichtathletik auf dem Sportgelände der Herzog-Otto-Schule in Lichtenfels teil.
GS LA 1
Die Mannschaft der Grundschule Schney

 

An diesem Wettbewerb beteiligten sich insgesamt zehn Grundschulen aus dem Landkreis Lichtenfels.

Unsere Schule musste sich unmittelbar messen mit der Grundschule Schwürbitz und der Grundschule Bad Staffelstein, die mit uns eine Riege bildeten.

Die anderen teilnehmenden Schulen waren:

GS Ebensfeld, GS Weismain, GS Altenkunstadt, GS Michelau, GS Burgkunstadt, Dr. Roßbach-GS, GS St. Katharina.

 

Jede Mannschaft hatte sechs Wettbewerbe zu absolvieren, dabei durften sich pro Mannschaft je zwei Mädchen und zwei Jungen messen.

Der erste Wettbewerb für unsere Schule war das Mannschaftsstoßen mit einem 1,5 kg schweren Medizinball. Die Weiten der vier Teilnehmer wurden zusammengezählt:

 

GS LA 2 GS LA 3
                      GS LA 5 GS LA 6

 

 

Während der Wettbewerbe wurden die vier Teilnehmer von der restlichen Mannschaft heftig angefeuert:

 

GS LA  4 GS LA 36

 

 

Der zweite Wettbewerb war der 50 m-Sprint. Dabei wurden die vier Laufleistungen zusammengerechnet:

 

GS LA 7 GS LA 8
GS LA 10 GS LA 9

 

 

Nun folgte der 3. Wettbewerb, der Mannschaftsweitwurf: Die beiden Mädchen und Jungen durften je dreimal mit dem Schlagball werfen. Die vier besten Würfe wurden für das Mannschaftsergebnis zusammengezählt:

 

GS LA 11 GS LA 12

 

 

Der vierte Wettbewerb war der Mannschaftsweitsprung. Beide Mädels und Jungs durften dreimal springen, wobei für das Mannschaftsergebnis der jeweils beste Sprung addiert wurde:

 

GS LA 13 GS LA 14
GS LA 15 GS LA 16

 

 

Auf den Zuschauerplätzen wurde über die Leistungen der Schüler rege gefachsimpelt:

 

GS LA 17 GS LA 18

 

 

Der vorletzte Wettbewerb war die Mannschaftsgeschicklichkeitsstaffel. Während dieser Pendelstaffel, die über 8 x 36 m ging, mussten vier Mädchen und vier Jungen mit einem kleinen Reifen in der Hand eine Rolle auf einer Matte machen, um eine Stange herumlaufen, durch einen Fahrradreifen steigen und drei Stangen Slalom durchlaufen:

  

GS LA 19 GS LA 20
GS LA 21 GS LA 22
GS LA 23 GS LA 37

 

 

Den Abschlusswettbewerb stellte der Biathlon dar. Dabei sollten die vier Teilnehmer in höchstens 15 Minuten einen 2000 m langen Rundkurs mit vier Wurfstationen absolvieren. An den Wurfstationen mussten z.B. in 30 Sekunden möglichst viele Tennisbälle in vier Eimer geworfen werden, jeweils vier Bälle aus 7 m Entfernung in aufgehängte Reifen geworfen werden oder Hütchen von einer Langbank geschossen werden.

Aufgrund der heißen Witterung mussten die Schüler die 2000 m nicht im Laufschritt absolvieren. Es wurden für den Mannschaftswettbewerb lediglich die Wurfleistungen gewertet:

 

GS LA 24 GS LA 25
GS LA 26 GS LA 27
GS LA 28 GS LA 29
GS LA 30 GS LA 31

  

Am Ende des Vormittags stand die Siegerehrung auf dem Programm. Unsere Schule belegte den achten Platz von zehn Grundschulen. Die Mitglieder unserer Schulmannschaft waren zufrieden getreu dem Motto: Dabei sein, ist alles! Hauptsache nicht letzter geworden! :-)

 

Auf der Heimfahrt im Bus wurden schon Pläne für die Taktik bei der Teilnahme im nächsten Schuljahr geschmiedet!

 

                      GS LA 32 GS LA 38
GS LA 33 GS LA 35

 

 

 

   

drucken nach oben