Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

Verabschiedung der 4. Klasse

Am Montag, 29.07.2013 fand in der Aula die Verabschiedungsfeier unserer Viertklässler statt. Dazu waren deren Eltern bzw. Großeltern geladen.
Verabschiedung 1
19 Viertklässler wurden von der Grundschule Schney verabschiedet.

Die Feier eröffnete der Viertklässler Felix Geiger am Klavier. Nach einer kurzen Begrüßungsrede von Schulleiterin Frau Reinhardt, in der sie den Schülern alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg in der neuen Schule wünschte, schickte die 1. Klasse den Viertklässlern einen "Zauberspruch für alle Fälle" mit auf den Weg.

 

Verabschiedung 1 Verabschiedung 2
Verabschiedung 3 Verabschiedung 4

 

Nun folgte das Lied "Trarira, der Sommer, der ist da", das die 1. und 2. Klasse gemeinsam vortrug.

Im Anschluss daran sagten die Schüler der 2. Klasse ein "Plastiktütengedicht" auf, in dem das Leben einer Plastiktüte beschrieben wird.

Danach kam der Viertklässler Jakob Gutgesell an die Reihe, der auf seinem Akkordeon das Stück "Oh Susanna" vorspielte.

  

Verabschiedung 5 Verabschiedung 6
 Verabschiedung 7 Verabschiedung 8

 

 

Nach dem Lied "Frau Auguste Semmelrock", das die Viertklässler vortrugen, widmeten sich die Schüler der 3. Klasse dem Thema "Fahrrad". Da dies in der 4. Klasse im Heimat- und Sachunterricht eine zentrale Rolle spielte, denn die Viertklässler mussten eine theoretische und praktische Fahrradprüfung ablegen, hatten die Drittklässler einige "Sketche rund ums Fahrrad" einstudiert.

 

Verabschiedung 16 Verabschiedung 9
                      Verabschiedung 10 Verabschiedung 18
                      Verabschiedung 16 Verabschiedung 11
                      Verabschiedung 13 Verabschiedung 12
                      Verabschiedung 14 Verabschiedung 15

  

Nach dem Lied "Mein kleiner grüner Kaktus", das die Viertklässler zum Besten gaben, trugen die Schüler Marcel und Julian aus der 3. Klasse ein Streitgespräch vor. In der Geschichte "Wie Frieder und Bernd miteinander reden" ging es darum, dass man einem Streit aus dem Weg gehen kann, wenn man nur will, und dass es Kinder gibt, die um jeden Preis Streit beginnen wollen, egal was man tut. Diese Geschichte sollte die anwesenden Schüler zum Nachdenken anregen.

Als Nächstes sang die 3. Klasse das "Kindermutmachlied".

 

Nun stand die Übergabe der Erinnerungskarten an die Viertklässler durch die Klassenlehrerin Frau Schell auf dem Programm. Frau Schell lobte ihre Klasse für die fleißige Arbeit und wünschte allen Schülern einen erfolgreichen Start in der neuen Schule. Zum Andenken an die Schulzeit in der Grundschule Schney bekam jeder Viertklässler eine Karte von Frau Schell überreicht.

Zum Abschluss der Feier sang die vierte Klasse das lustige Lied vom "Ritter Rost".

 

Verabschiedung 19 Verabschiedung 20
Verabschiedung 21 Verabschiedung 22
                      Verabschiedung 23 Verabschiedung 25
                      Verabschiedung 27 Verabschiedung 28

 

 

Die gesamte Schulfamilie der Grundschule Lichtenfels in der Schney wünscht unseren Viertklässlern alles Gute und viel Erfolg an der neuen Schule!

 

 

    

 

drucken nach oben