Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

Welttag des Buches 2015

Ein ereignisreicher Tag für die 4. Klasse:

Unterrichtsgang zur Bücherwelt Pfaff anlässlich des Welttages des Buches mit Einkehrschwung im Abenteuercamp
Welttag des Buches 2015_1
Zu Besuch in der Bücherwelt Pfaff in Michelau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Donnerstag, den 23.04.2015 starteten die Schüler der 4. Klasse um 10 Uhr an der Schule zusammen mit einer Mutter, Frau Haas und der Klassenlehrerin Frau Schell.

Gemeinsam liefen wir nach Michelau zur Bücherwelt Pfaff. Frau Böhm begrüßte uns sehr herzlich.

 

Sie erzählte uns etwas über die Entstehung des Welttages: Der Welttag des Buches ist der Todestag von zwei ganz berühmten Schriftstellern, nämlich von William Shakespeare (Romeo und Julia) und von Cervantes (Don Quichotte). Es gibt ihn seit 19 Jahren. Seit dieser Zeit bekommen Kinder der 4. und 5. Klasse ein Buch von teilnehmenden Buchhandlungen geschenkt.

 

Welttag des Buches 2015_2 Welttag des Buches 2015_3

Dann reichte uns Frau Böhm Kekse und Apfelschorle. Nach dieser kleinen Stärkung lösten wir ein kurzes Quiz, das Frau Böhm für uns zusammengestellt hatte. Diese Aufgaben beantworteten wir problemlos.

Welttag des Buches 2015_4 Welttag des Buches 2015_5

Danach bekamen wir unser Buch geschenkt. Der Titel lautete: Ich schenk dir eine Geschichte: Ein neuer Fall für die Krokodilbande

Wir machten noch ein Foto, dann war der Besuch leider wieder zu Ende.


Welttag des Buches 2015_6

Alle Kinder waren sich einig, der Besuch in der Bücherwelt Pfaff war sehr schön.

 

Auf dem Rückweg machten wir am Abenteuercamp Schney Halt. Dort befinden sich nämlich seit wenigen Wochen die Kindergarten-kinder. Frau Pfarrerin Vincent, die Kindergartenleiterin Manuela, die Erzieherinnen Sonja und Teresa begrüßten uns begeistert. Alle Schulkinder schauten sich erstaunt in dem „Container“ um und waren sehr überrascht, wie viel Platz in so einem Container doch ist.

 

Doch dann mussten wir Abschied nehmen und wir versprachen wieder zu kommen und den Kindern mal etwas vorzulesen!

Müde und zufrieden kamen wir in der Schule wieder an. Vielen Dank Frau Haas, dass sie spontan mitgelaufen sind!

 

An diesem Tag gab es zur Freude der Kinder keine Hausaufgaben!

Hier einige Anmerkungen der Kinder zu diesem Vormittag:

Der Besuch in der Bücherwelt Pfaff:

 

„Die Buchhandlung hat mir gefallen, weil es verschiedene Sachen gibt, auch, dass es auch Schulsachen mit guter Qualität gibt, weil es Apfelschorle und Kekse gab und weil das so nette Leute sind!“ (Onur)

 

„Ich fand die Bücherwelt Pfaff schön, es ist dort geräumig und einladend.“ (Edon)

 

„In der Bücherwelt Pfaff gefiel mir, dass wir schön zugehört haben und Bücher anschauen durften und dass wir am Ende Kekse essen und Apfelschorle trinken durften und noch ein Buch geschenkt bekommen haben.“ (Elias)

 

„In der Bücherwelt Pfaff gab es viele Kleinigkeiten, z.B. Mini-Taschenrechner, Textilien, Grußkarten und natürlich Bü-cher: kleine Bücher, große Bücher, dicke Bücher, dünne Bücher, Lernbücher, Kochbücher, Bilderbücher und noch viel mehr, alles was das Herz begehrt.“ (Patrick)

 

„Ich fand es richtig schön, dass wir ein Buch bekommen haben. Ich fand einfach alles schön.“ (Annika)

 

„Mir hat gut gefallen, dass ich so viel über den Welttag des Buches erfahren habe und dass ich mich jetzt gut damit auskenne. Dass wir das Buch bekommen haben, hat mir auch gut gefallen.“ (Maurice)

 

„Mir hat in der Buchhandlung Pfaff gut gefallen die schönen Bücher, die lustigen Taschenrechner, die vielen Stifte, Schulsachen und Geschenkkarten.“ (Derrek)

 

„In der Buchhandlung fand ich toll, dass sehr viele Bücher zur Auswahl standen, dass alles schön dekoriert war und dass die Verkäuferin sehr nett war. Mir hat auch gefallen, dass wir eine Belohnung und das Buch bekommen haben.“ (Erich)

 

„Mir hat gut gefallen, dass wir uns umschauen durften. Die Kim und ich haben uns ein Bilderbuch über Hunde angeschaut. Die Frau Böhm war richtig nett und die Kekse waren lecker.“ (Victoria)

 

„Mir hat gut gefallen, dass die Frau Böhm alles so schön und gut erklärt hat und dass wir uns umschauen durften.“ (Melina)

 

„Mir hat gefallen, dass die Frau Böhm so schön aussieht und alles gut erklärt hat und dass sie extra für uns Plätzchen und Apfelschorle da hatte. Dort sind so viele Sachen, die man braucht.“ (Lejla)

 

„Ich fand sehr schön, dass Frau Böhm uns etwas über den Welttag des Buches erzählt hat und dass wir ein Buch geschenkt bekommen haben.“ (Fabian)

 

„Mir hat in der Buchhandlung gefallen, dass wir uns umschauen konnten und uns die Bücher anschauen durften und dass die Frau Böhm so nett war und dass wir Getränke bekamen.“ (Kim)

 

„Mir hat am Pfaff gefallen, dass es Verpflegung gab und dass die Bücher und Topmodelsachen haben.“(Emilly)

 

„Mir hat im Pfaff gefallen, dass wir ein Buch geschenkt bekommen haben, dass es so viele Bücher gibt, Topmodelsachen, Sticker und es einen Taschenrechner gibt, den man irgendwohin klemmen kann.“ (Vanessa)

 

„Beim Pfaff hat mir gut gefallen, dass wir Fotos geschossen haben und dass wir uns Bücher anschauen durfte, dass sie uns etwas über Bücher erzählt hat.“(Leon)

 

Der Kurzbesuch im Kindergarten „Abenteuercamp“

 

„Der Kindergarten ist wirklich sehr schön gestaltet in den Containern und mir sind Erinnerungen gekommen.“ (Frieda)

 

„Mir gefiel im Kindergarten, dass ich meine Schwester getroffen habe.“ (Justin)

 

„Im Kindergarten gefiel mir, dass ich endlich wieder die Manuela gesehen habe.“ (Elias)

 

„Im Kindergarten war es sehr schön. Ich konnte mich zurückerinnern an meine Kindergartenzeit. Leider habe ich kein Kind gekannt, aber das war nicht so schlimm. Als wir gegangen sind, war ich noch schnell auf dem Panda.“ (Patrick)

 

„Ich fand es sehr witzig und vor allem, weil ich alte bekannte Gesichter gesehen habe und dass ich die Kinder belustigt habe.“ (Maurice)

 

„Im Kindergarten war es schön, lustig und toll mit den vielen süßen Kindern!“ (Derrek)

 

„Im Kindergarten fand ich schön, dass alles innen ganz nett war und auf dem kindgerechten Stand ist. Das sieht man von außen gar nicht!“ (Erich)

 

„Der Besuch im Kindergarten war schön. Die Erinnerungen sind hoch gekommen.“ (Victoria)

 

„Ich fand den Besuch im Kindergarten sehr schön, weil ich mich an meine alte Kindergartenzeit erinnert habe.“ (Melina)

 

„Im Kindergarten war es schön, weil die Kinder so süß sind.“ (Lejla)

 

„Im Kindergarten sind Erinnerungen wieder hoch gekommen.“ (Emilly)

 

„Den Kurzbesuch im Kindergarten fand ich gut, weil man Erinnerungen aufgeweckt hat.“ (Vanessa)

 

„Der Kurzbesuch war sehr schön, weil wir die Erzieherinnen wieder gesehen haben und uns an die Kindergartenzeit erinnern konnten (das war sehr schön).“ (Kim)

 

„Ich fand es schön altes Spielzeug zu sehen und zu sehen wie groß ich schon geworden bin.“ (Leon)

drucken nach oben