Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

4. Der heilige Dionysius

Grossansicht in neuem Fenster: Nothelferweg - Der heilige Dionysius

Name: griechisch DIONYS, der dem Gott Dionys geweihte

Heimat: vermutlich Gallien

Gedenktag: 9. Oktober

Todesjahr: um 250 durch Enthauptung als Bischof von Paris

Attribut: Bischof mit Kopf in Händen

Patronat: Helfer bei Kopfleiden, in Gewissensängsten, Glaubensnöten und leidvollen Kämpfen

Als erster Bischof von Paris wurde der hl. Dionysius um 250 auf einem Hügel enthauptet („Eher gebe ich meinen Kopf her, bevor ich meinem Glauben untreu werde“).
Seitdem heißt der Hügel in Paris auch „Berg der Märtyrer“ (Montmartre). Der Legende nach soll er mit seinem Haupt in den Händen bis zu seinem heutigen Grab St. Denis gegangen sein; so ist er auch meist dargestellt. Sofort setzte eine große Wallfahrt zu seinem Grab ein.

Gebet:

Heiliger Dionysius, auch wir sind oft in Gefahr, in den Strapazen des Alltags den Kopf zu verlieren. Steh uns bei, dass wir uns nicht unterkriegen lassen von unserer Unzulänglichkeit und zeige uns den geraden Weg zu ehrlicher Umkehr, damit wir die Liebe und die Barmherzigkeit Gottes erfahren dürfen.

drucken nach oben