Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

7. Der heilige Cyriakus

Grossansicht in neuem Fenster: Nothelferweg - Der heilige Cyriakus

Name: griechisch KYRIAKOS, dem Herrn Geweihte, gehörig; latein.: dominicus

Heimat: Rom

Gedenktag: 8. August

Todesjahr: um 305 durch Enthauptung

Attribut: Diakon mit gefesseltem Dämon (Drachen, Lindwurm)

Patronat: Patron der Unterdrückten, für eine gute Sterbestunde, Tröster bei schweren Arbeiten, Winzerpatron

Er gehört zu den Christen, die in den Lehmgruben und Thermen des Kaisers Diokletian Zwangsarbeit verrichten mussten.
Als Erzdiakon von Rom leistete er karitativ viel Gutes für die Armen, half auch seinen Mitgefangenen. Der Legende nach befreite er die Tochter des Kaisers Diokletian von dämonischen Krankheiten, die auf Bildern und Statuen immer wieder symbolisch durch einen Drachen (oder Teufel) dargestellt sind, welche der Heilige an einer Kette führt. Cyriakus wurde trotz dieser Heilung der Kaiserstochter als Märtyrer mit dem Schwert hingerichtet.

Gebet:

Heiliger Cyriakus, öffne unsere Augen für die leiblichen und geistigen Nöte unserer Mitmenschen. Gib uns die Bereitschaft, auch die Kleinen mit ihren großen Sorgen anzuhören und ihnen in ihrer Not beizustehen. Hilf, dass unser Herz nicht in Egoismus und Hoffnungslosigkeit erstarrt.

drucken nach oben