Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

8. Der heilige Ägidius

Grossansicht in neuem Fenster: Nothelferweg - Der heilige Ägidius

Name: griechisch AIGIOS, der Schildhalter oder AIGEIDES, die Hirschkuh

Heimat: Gallien

Gedenktag: 1. September

Todesjahr: 720 als Abt

Attribut: Mönch, Abt mit Stab, Hirschkuh mit Pfeil

Patronat: Vieh- und Hirtenpatron, hilft seelisch Bedrängten, Zuflucht der Sünder, Patron der stillenden Mütter

Ägidius, der einzige Nichtmärtyrer unter den Nothelfern, soll sich in Saint-Gilles nahe Nimes in der Rhonemündung in die Einsamkeit zurückgezogen haben.
Eine Hirschkuh, die ihm Milch spendete, wurde auf der Jagd verwundet, suchte bei ihm Schutz und wurde von ihm gesund gepflegt. So wurde der Heilige auch der Patron für stillende Mütter.
Als Mönch und späterer Abt des von ihm gegründeten Klosters wurde er vielen Kranken, Notleidenden und Ratsuchenden Helfer und Bruder.

Gebet:

Heiliger Ägidius, du bist in die Einsamkeit gegangen, um Gott näher zu kommen. Für uns bedeutet Einsamkeit oft große Not. Lehre uns begreifen, dass wir in der Stille und Einsamkeit Gott näher kommen können; gib uns einen offenen Blick für die Einsamkeit unserer Mitmenschen und lass sie durch unser Dasein erfahren, dass sie niemals allein und vergessen sind.

drucken nach oben