Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: http://www.lichtenfels.de

14. Der heilige Christophorus

Grossansicht in neuem Fenster: Nothelferweg - Der heilige Christophorus

Name: griech. CHRISTOPHORUS, Christus-Träger

Heimat: Lykien (Türkei)

Gedenktag: 24. Juli

Todesjahr: um 250 unter Kaiser Decius durch Enthauptung

Attribut: Jesuskind auf der Schulter, Stab oder Baumstamm in der Hand

Patronat: Patron der Schiffer, aller Reisenden und Kraftfahrer, Helfer gegen einen unvorhergesehenen Tod

Nach der westlichen Legende war der Riese Offerus auf der Suche nach dem wahren Herrscher. An einer Furt war er als Fährmann tätig. Eines Tages nahm er ein Kind auf die Schulter und je tiefer er in den Fluss stieg desto schwerer schien es zu werden. Er keuchte: “Du bist so schwer als hätte ich die Last der ganzen Welt zu tragen.“ Das Kind antwortete: „So ist es, denn ich bin Jesus, der Heiland. Und der Heiland trägt die Last der ganzen Welt.“ Am anderen Ufer sagte das Kind: „Du hast den Christ getragen, von jetzt an darfst du Christofferus heißen.“

Die Menschen ließen schon im Mittelalter den Heiligen an die Außenwände von Kirchen, Spitälern und Häusern aufmalen, damit man von weitem sein Bild erkennen konnte: Wer am Morgen ein Christophorus-Bild betrachtet, ist beschützt bis zum Abend.

Gebet:

Heiliger Christophorus, du hast das Christuskind sicher durch die gefährlichen Fluten getragen. Geleite auch uns durch die Gefahren des Straßenverkehrs und gib, dass wir durch unser Verhalten im Verkehr niemanden gefährden. Schütze unsere Heimat vor Wasser- und Feuersnot! Hilf uns und allen, die wir in unser Gebet einschließen, bei allen Gebrechen. Vor allem aber erbitte uns die Gnade, geduldig in Gottes heiligen Willen ergeben zu sein, wenn wir lange Krankheiten ertragen müssen.

drucken nach oben