Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Lichtenfels  |  E-Mail: rathaus@lichtenfels.de  |  Online: https://www.lichtenfels.de

Veranstaltungskalender der Stadthalle

vorheriger Monat Juli 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Hier können Sie das Suchergebnis einschränken:



Die aktuellsten Termine

Beschreibung:  

Logo_Blutspendedienst_BRK

 

Grossansicht in neuem Fenster: Blutspenden - Information Ausweispflicht, 1 Grossansicht in neuem Fenster: Blutspenden - Information Ausweispflicht, 2

 

 

Die aktuellen Termine erfahren Sie immer unter

www.kvlichtenfels.brk.de oder unter Tel. 09571 / 95900

Termin:   13.08.2018 von 15:30 bis 20:00 Uhr
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

AMIGOS

JUBILÄUMSTOUR 2018 - GOLD

Grossansicht in neuem Fenster: Amigos 2018

Karten gibt es bei: http://vsbbg.de/

Termin:   07.09.2018 19:30 Uhr
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   Stadthalle Lichtenfels
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Way Of Darkness Festival 2018Das WAY OF DARKNESS FESTIVAL ist zurück.
Wer kennt es noch, dieses mit viel Herz veranstaltete Festival welches alljährlich im fränkischen Lichtenfels stattfand und nach 6 Jahren seine Pforten schloss? Hier wurden heftige Shows gespielt, viel Bier getrunken und gute Zeiten verbracht. Die Lichtenfelser Stadthalle hat im Rahmen dieses großartigen Festivals über die Jahre namhafte Bands wie Possessed, Sodom, Asphyx, Destruction, Morgoth, Entombed, Pungent Stench, Grave, Dying Fetus, Kataklysm, Unleashed, Napalm Death Vader, Marduk und unzählige mehr beherbergt. Es ist also an der Zeit dieses Original wieder zum Leben zu erwecken und zu einer erfolgreichen Veranstaltung zu machen.

Das Jahr 2018 wird zur Wiedergeburt dieses großartigen Festivals, wieder in Lichtenfels und wieder in der bekannten Stadthalle. Es wird wieder um Death, Thrash und Black Metal gehen – die volle Breitseite. Wer es noch kennt sollte wiederkommen, wer es neu erleben will, kommt auch. Ruft es in die große Runde: das WAY OF DARKNESS ist zurück. Endlich!

Karten gibt es im Vorverkauf für 62,70 € über:

  • bvd Kartenservice, Lange Straße 39/41, 96047 Bamberg, Tel: 09 51 - 9 80 82 - 20, info@bvd-ticket.de
  • www.wayofdarkness.de
  • Tourist-Information Lichtenfels, Marktplatz 10, 96215 Lichtenfels, Tel: 09571 / 795-101




Termin:   05.10.2018 – 06.10.2018
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Ernst Hutter 2018„Blasmusik mit Leib und Seele, die hat Ernst Mosch mit den Egerländern gelebt, und das ist auch meine Orientierung“, sagt Ernst Hutter, seit über 15 Jahren musikalischer Leiter der „Egerländer Musikanten-Das Original“ heute. Zahlreiche Konzerte und Alben zeugen von der musikalischen Meisterschaft, die auch und gerade unter Ernst Hutter zu neuen Höhepunkten gelangte.

 

 

Seine Vision, mit der er nach dem Tode von Ernst Mosch dessen Lebenswerk fortführte, ist aufgegangen: „Das Feuer brennt weiter“ ist nicht mehr „nur“ ein erfolgreiches Marschlied, bei der das ganze Ensemble den Refrain singt, sondern dieses „Egerländer Feuer“ hat inzwischen von den älteren Fans auch auf die junge Generation übergegriffen: Während die einen ergriffen den alten Hits der Egerländer Musiktradition lauschen, sind die anderen genau so vom „Groove“ und den neuen Kompositionen wie etwa „Graf-Mercy-Marsch“ oder „Egerländer Spielereien“ begeistert. Daher sind in den Konzerten natürlich die großen Hits aus 6 Jahrzehnten des „erfolgreichsten Blasorchesters der Welt“ zu finden, aber auch neue Kompositionen der Bandmitglieder und ihres Chefs. „Swing und Groove sind keine musikalischen Errungenschaften der Gegenwart, die sind bei uns schon immer da gewesen“, meint Ernst Hutter, mit Blick auf die Swinglegende Ernst Mosch, der - wie Hutter auch - Posaune in der Big-Band spielte. Bei über 70 Konzerten der Jubiläumstournee zur 60-jährigen Geschichte des „erfolgreichsten Blasorchester der Welt“ wurde erneut klar, dass „Die Egerländer Musikanten- Das Original“ unter Ernst Hutter das Erbe von Ernst Mosch nicht nur angenommen, sondern im besten Sinne des Originals mit Dynamik , Schwung und Kreativität fortgeführt haben. Doch Ernst Hutter, der seit 1985 bei Ernst Mosch Tenorhorn spielte, ruht sich nicht nach über 750 Konzerten unter seiner Leitung auf dem Erfolg aus, sondern plant weiterhin die Zukunft der „Egerländer“, wie sie überall nur liebevoll genannt werden. Er ist sich dabei der Verantwortung bewusst, auch Vorbild zu sein - mit einem Klangkörper, der immer noch und immer mehr das „Maß aller Dinge“ in Sachen Blasmusik darstellt. 1956 hatte Ernst Mosch mit Musikern aus seiner Heimat, dem heutigen Tschechien, in Deutschland die „Egerländer Musikanten“ gegründet. So steht die Geschichte des Ensembles ein Stück weit auch für Integration, die gerade in unserer Zeit mehr denn je ein wichtiger Bestandteil des Friedens ist. Vielleicht sind die warmen und gefühlvollen Klänge, von den „Egerländern“ als sprichwörtlichen „Böhmensound“ kreiert und zur Perfektion geführt, daher mehr als nur ein Vermächtnis. „Die Freude der Zuhörer allein ist es wert, die Schätze unserer Tradition zu bewahren“, sagt Ernst Hutter.

Beginn: 16.00 Uhr

Einlass: 15.00 Uhr

 

Ticket-VVK:

- alle CTS- und Reservix-VVK-Stellen

- www.sw-musicgroup.de

- Ticket-Hotline: 09723-988030

 

Termin:   14.10.2018 16:00 Uhr
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   Stadthalle Lichtenfels
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Der Kulturring Lichtenfels e. V. präsentiert:

Kleiner Mann – was nun?

Theaterstück nach dem Roman von Hans Fallada
Dramatisierung von Christian Schidlowsky


Regie: Christian Schidlowsky
Bühne: Peter Picciani

Kostüme: Jutta Reinhard

Licht: Stephan Schoder

 

mit Benjamin Jorns | Anna Schindlbeck | Jacqueline Binder | Alexander Bräutigam | Marc Marchand | Ingo Pfeiffer

  

Sachlich und dennoch warmherzig erzählt Fallada von einem kleinen Angestellten und seinem »Lämmchen«, einer Frau von patenter Lebenskraft, die im Kampf gegen eine unwirtliche Welt, Missgunst und wirtschaftliche Not ihr Glück behaupten.

 

Als der junge Buchhalter Johannes Pinneberg und seine Freundin Emma, die er zärtlich »Lämmchen« nennt, erfahren, dass sie schwanger ist, heiraten sie kurz entschlossen. Aber die Zeiten sind nicht so einfach am Ende der Weimarer Republik. Bald verliert Pinneberg aufgrund einer Intrige seine Arbeit in der kleinen norddeutschen Stadt Ducherow. Rettung kommt von Pinnebergs ungeliebter Mutter, einer Lebedame aus Berlin. Ihr Freund Jachmann verschafft Pinneberg trotz Konjunkturkrise eine Stellung als Herrenbekleidungs-Verkäufer. Lämmchen bringt den Sohn Horst, genannt »Murkel«, zur Welt, doch das Familienglück währt nicht lang. Im Warenhaus scheitert Pinneberg an der Pflicht-Verkaufsquote. Er wird entlassen und ist nun einer von Millionen Arbeitslosen. Wie für viele stellt sich auch für die Pinnebergs die Frage: »Was nun?«

 

»Als ich noch im Bauch meiner Mutter lebte, nannten mich meine Eltern ›den Murkel‹ – genau wie Pinneberg und sein Lämmchen ihr noch Ungeborenes, schon Werdendes. Als ich als älteres Kind mal nachfragte, nach meinem Baby-Bauch-Namen, gaben mir meine Eltern ein Buch: Falladas ›Kleiner Mann, was nun?‹. Gewidmet der großen Liebesgeschichte meiner Eltern unter schwierigsten Umständen.« (Christian Schidlowsky)



Infos über den Veranstalter http://www.kulturring-lichtenfels.de/ 



Termin:   15.10.2018 19:30 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Michl Müller

Müller... nicht Shakespeare!

Michl Müller geht mit seinem neuen Programm „Müller…nicht Shakespeare!“ ab Oktober 2017 auf Tour. Scharfsinnig nimmt Michl Aktuelles aus Politik oder Gesellschaft aufs Korn, dabei ist der Humor des  fränkischen Kabarettisten gewohnt lebensnah und authentisch. Der selbsternannte „Dreggsagg“ (Fränkisch für „Schelm“) aus Bad Kissingen spricht alles an, für ihn gibt es keine Tabus. Michls Kabarettprogramm ist packend und mitreißend bei seiner Reise durch den alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit. Mit seinem fränkischen Dialekt und seinem spitzbübischen Charme hat er dabei das Publikum schnell auf seiner Seite. Nach einem Abend mit dem energiegeladenen Michl Müller möchte man ihm am liebsten mit Shakespeares Worten zurufen „Gut gebrüllt Löwe“! 

 

„Nichts und Niemand aus Politik, Boulevard und Gesellschaft ist vor seinem erfrischend respektlosen Mundwerk sicher, wenn er pointenreich auf Reise geht. Sage und schreibe dreieinhalb Stunden (…) beherrscht der energiegeladene Komiker Bühne, Saal und Publikum, das aus dem Lachen gar nicht mehr herauskommt.“ Main-Post

 

Karten im Vorverkauf gibt es über:
www.adticket.de
www.eventim.de
www.printyourticket.de

Termin:   02.11.2018 20:00 Uhr
Kategorie:   Kabarett
Ort:   Stadthalle Lichtenfels
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

BARCLAY JAMES HARVEST - Retrospective – 50th Anniversary Tour 2018

Grossansicht in neuem Fenster: BARCLAY JAMES HARVEST - Retrospective – 50th Anniversary Tour 2018

Vor 50 Jahren startete „Barclay James Harvest“ um Gründer Les Holroyd in Oldham/Manchester ihre musikalische Reise rund um den Globus. Gebührend zum Jubiläum wird die britische Classic-Rock-Legende auf ihrer „Retrospective - 50th Anniversary Tour“ dieses Ereignis stilecht mit ihren Fans feiern.

 

Schnell machte sich „Barclay James Harvest“ einen Namen –zunächst auf der britischen Insel, dann in Europa, dann weltweit. Die Band wurde zu einer Supergroup der 80er Jahre, zum Garanten für für bestes Live Entertainment sowie als beständige Hitlieferanten für die Charts. „Life is for Living“, „Child of the Universe“, Hymn“, „Mockingbyrd“, „Berlin“ u.v.a., sind der Stoff, aus dem romantische Progressiv Rock Hymnen von Weltruhm gestrickt sind.

 

Ihre erste Single „Early Morning“ brachten Barclay James Harvest im Frühjahr 1968 heraus. Der erste Plattenvertrag entstand 1969 mit „Brother Thrush“, der zweiten Erfolgssingle nach der erst jungen Bandgründung. Auf ihrem ersten gleichnamigen Album arbeiteten BJH mit einem großen Orchester zusammen, was zur damaligen Zeit vollkommen ungewöhnlich für Rockbands war. Schon damals war man in der Band nicht gewillt andere Bands zu kopieren, sondern eigene Wege einzuschlagen. 1974 zeigten sich erste große Erfolge mit dem Album „Everyone is Everybody Else“, und den ersten Headliner Tourneen in Europa und USA. 1977 sollte das bis dahin beste Jahr für „Barclay“ mit dem Album „Gone to Earth“ werden. Die Single „Hymn“ erzielte Top Chartplazierungen. „Eyes of the Universe“ mit „Life is for Living“ folgte, welches zum weltweiten Durchbruch in die Riege der Superbands führte. 2 Jahre vor der Wiedervereinigung (14.7.87) spielte BJH vor 170.000 Zuschauer im Treptower Park, in Ost Berlin. BJH waren die erste Westband, die im Osten ein Open Air Konzert gab.

 

Auf der anschließenden ausverkauften Welttour gaben „Barclay James Harvest“ am 30.08.1989 ein historisches Gratis-Konzert vor dem Berliner Reichstagsgebäude, vor über 275.000 Fans auf beiden Seiten der damaligen Mauer. Die Folgealben „Turn of the Tide“ sowie „Berlin – A Concert for the People” erreichten bis dahin ungeahnte Millionenauflagen.

 

Das aktuelle BJH Lineup ist: Les Holroyd, (voc, bass), Mike Byro-Hehir (lead/acc. git, voc.), Colin Brown (keyboards, acc. git., voc.), Steve Butler (keyboards, acc. git.), Louie Palmer (percussion, drums).

 

Ihr musikalisches Markenzeichen hat sich “Barclay James Harvest” bis heute erhalten. Und zum Glück steht der Band noch immer das Gründungsmitglied, Sänger und Bassist Les Holroyd vor, der mit seiner unverwechselbaren Stimme den Sound der Gruppe geprägt hat und noch immer prägt. „Barclay James Harvest“ ist ein Pflichttermin für jeden Prog-Rock-Fan. Prädikat „Top Konzerthighlight“.



Vorverkauf über adticket.de:

https://www.adticket.de/BARCLAY-JAMES-HARVEST-Retrospective-%E2%80%93-50th-Anniversary-Tour-2018/Lichtenfels-Stadthalle-Lichtenfels/03-11-2018_20-00.html

 

und bei der Tourist-Information Lichtenfels, Marktplatz 10, 96215 Lichtenfels, Tel: 09571 / 795-101.

Ticketpreise:

von 44,50 EUR bis 54,00 EUR

Bei freier Platzwahl: Rollstuhlfahrer bezahlt den Normalpreis, Begleitperson erhält freien Eintritt ohne separate Karte. Nachweis wird am Einlass kontrolliert.

Termin:   03.11.2018 20:00 Uhr
Kategorie:   Konzerte allgemein
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Logo_Blutspendedienst_BRK

 

Grossansicht in neuem Fenster: Blutspenden - Information Ausweispflicht, 1 Grossansicht in neuem Fenster: Blutspenden - Information Ausweispflicht, 2

 

 

Die aktuellen Termine erfahren Sie immer unter

www.kvlichtenfels.brk.de oder unter Tel. 09571 / 95900

Termin:   12.11.2018 von 15:30 bis 20:00 Uhr
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Der Kulturring Lichtenfels e. V. präsentiert:

Die Tanzstunde (Dancing Lessons)

Romantische Komödie von Mark St. Germain
Deutsch von John Birke

 

Regie: Augustinus von Loë

Bühne: Anita Rask Nielsen

Kostüme: Daniela Zepper

Licht: Stephan Schoder

 

mit Anna Schindlbeck | Georg Schmiechen

 

Ein berührendes und witziges Kammerspiel über zwei sehr unterschiedliche Menschen, die nur mühsam denselben Takt halten können und sich dennoch näher kommen als erwartet.

 

Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung tanzen lernen. Eigentlich keine allzu schwierige Aufgabe, würde er nicht Körperkontakt verabscheuen. Ever ist Autist, in Gesprächen nimmt er meist alles wörtlich, die Gesichtsausdrücke seiner Mitmenschen muss er mühsam entschlüsseln, und seinen Alltag hat er nach strikten Regeln organisiert. Dieses geregelte Leben wird jetzt heftig durcheinandergebracht, denn als Tanzlehrerin hat er sich seine Nachbarin Senga Quinn ausgesucht. Senga hat jedoch ihre eigenen Probleme: Nach einem Unfall ist es fraglich, ob ihr gebrochenes Bein je so weit heilen wird, dass sie wieder als Tänzerin arbeiten kann. Die Stimmung ist also ziemlich gereizt, als Ever seine Nachbarin um Unterricht bittet. Über den Verlauf von wenigen Wochen kommen sich die ungleichen Tanzpartner näher – vielleicht sogar näher, als sie sich das hätten vorstellen können.

 

»Über die schmerzhaft-heilsame Entdeckung des Vertrauens zweier Menschen, denen ohne Kontrolle jeglicher Halt zu entgleiten droht. – Ein tolles Stück, zwei schwierige Charaktere, viel Humor (laut und leise), und sechs Wochen Proben: beste Voraussetzungen für eine intensive Zeit der Zusammenarbeit mit den Schauspielern – für mich als Regisseur viele Gründe, mich auf diese Arbeit zu freuen.« (Augustinus von Loë)

 

Infos über den Veranstalter http://www.kulturring-lichtenfels.de/ 



Termin:   10.12.2018 19:30 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Sebastian Reich & Amanda - Glückskeks_Alexey_Testov-1Sebastian Reich & Amanda

Neues Programm: „GLÜCKSKEKS“

Ist ein eingeschweißter Keks aus leeren Kalorien, gefüllt mit einem Zettel samt sinnlosem Spruch echt der Weg, über den das Glück mit uns kommunizieren möchte? Und wenn ja, wäre das gut oder schlecht? Und überhaupt, was ist das, Glück? Braucht man das? Wo gibt es das? Wie kommt man da ran? Und bleibt das dann? Und wenn nicht? Haben das dann andere? Oder, ist Glück gar der Sinn des Lebens?

Fragen über Fragen, auf die Amanda dringend eine Antwort sucht. Das tut sie auf ihre unnachahmliche Art und Weise im neuen Programm „Glückskeks“!

Vielleicht ist Amanda ja selbst so ein Glückskeks, schließlich weiß man auch bei dem süßen Gebäck nicht, was gleich dabei raus kommt. Eines steht jedoch fest – Amanda hat ein besonderes Ziel: Glücklich machen, glücklich sein. Ob Sebastian ihr dabei eine große Hilfe ist, stellt sie einmal mehr in Frage. Aber das wird sie live und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen auf der Bühne klären. Hierbei wird sich zeigen, dass die smarte Nilpferddame reifer geworden ist. Ganz gleich ob sie nun den Führerschein machen möchte oder ihr eigenes Handy bekommt, Amanda steht mit beiden Beinen voll im Leben. Bleiben nur noch die zwei großen Rätsel, warum Amanda demnächst wohl sehr viel in England unterwegs sein wird und wer der „Glückskeks des Abends“ ist?!

Neben Amanda wird es auch zwei neue Figuren auf der Bühne geben, die jede Menge Glücksmomente, Überraschungen und ein musikalisches Highlight versprechen. Spontane Interaktionen werden die Lachmuskeln strapazieren und jedes Tour-Gastspiel zu einem individuellen Erlebnis machen.

Eines werden die Zuschauer an diesem Abend allemal sein: Glücklich! Ob es Sebastian am Ende auch ist, das wird alleine Amanda entscheiden.

Auch das bereits dritte Solo-Programm des Würzburger Duos ist wieder für die ganze Familie und alle Altersklassen geeignet, vom kleinen Amanda-Fan bis hin zum großen Comedy-Liebhaber.

Tickets für die Show gibt es bei:

  • der Tourist-Information Lichtenfels, Marktplatz 10, 96215 Lichtenfels, Tel: 09571-101,
  • an allen bekannten Vorverkaufsstellen und
  • online auf www.sebastian-reich.de/termine.

 

Termin:   25.01.2019 20:00 Uhr
Kategorie:   Kabarett
Ort:   Stadthalle Lichtenfels
Schützenplatz 10
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Der Kulturring Lichtenfels e. V. präsentiert:

Biedermann und die Brandstifter

Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch


Regie: Ingo Pfeiffer

 

»Biedermann und die Brandstifter« behandelt auf unterhaltsam groteske Weise die Unfähigkeit des Menschen, voraussehbare Katastrophen zu erkennen und durch beherztes Handeln zu verhindern.

 

Weil der Bürger Gottlieb Biedermann Zeitung liest, weiß er Bescheid: Gefahr droht, denn Brandstifter sind in der Stadt. Eines Abends klingelt ein Unbekannter an seiner Tür und appelliert eindringlich an Biedermanns Menschlichkeit. Es ist der ehemalige Ringer Josef Schmitz, der sich in einer Notlage befindet. Da Biedermann einem Mitarbeiter fristlos gekündigt hatte und dieser daraufhin Selbstmord beging, fühlt er sich verpflichtet, etwas Gutes zu tun. Er stimmt zu, dass Schmitz auf dem Dachboden seines Hauses übernachten darf. Am nächsten Tag taucht der Kellner Eisenring im Haus auf, der gemeinsam mit Schmitz Benzinfässer auf dem biedermannschen Dachboden deponiert. Je länger die beiden bleiben, desto offener zeigen sie ihre Absicht, das Haus des Herrn Biedermann in Flammen aufgehen zu lassen. Doch er lässt sich in seinem Alltag nicht stören und hilft selbst mit Zündhölzern aus...

 

»Max Frisch setzt mit diesem Stück alles in Brand: den Gut-Menschen, den Böse-Menschen und das Vertrauen der beiden Gattungen ineinander.« (Ingo Pfeiffer)

 

Infos über den Veranstalter http://www.kulturring-lichtenfels.de/ 



Termin:   11.02.2019 19:30 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Der Kulturring Lichtenfels e. V. präsentiert:

Die Netzwelt (The Nether)

Schauspiel von Jennifer Haley

Deutsch von Michael Duszat

 

Regie: Sandra Lava

 

»Die Netzwelt« ist ein packender Krimi über Technologie und menschliches Begehren im anbrechenden virtuellen Zeitalter. Die Fragen, die er stellt, zielen unmittelbar auf die Fundamente unseres Rechts: Wessen Gesetz gilt im Internet? Wie real ist die virtuelle Welt?

 

Der Traum von der totalen Freiheit: die »Netzwelt«, eine technisch optimierte Version des heutigen Internet, ist eine virtuelle Welt, echter als die Wirklichkeit, in der die Kunden unter fremden Identitäten ihre geheimsten Wünsche wahr werden lassen können. Doch als die junge Ermittlerin Morris das »Hideaway« unter die Lupe nimmt – ein virtueller Club, der betrieben wird von dem Geschäftsmann Sims – offenbaren sich auch die Abgründe hinter der Fassade der perfekten Simulation: Dort floriert das Geschäft mit des Menschen dunkelsten Begierden, mit Sex und Gewalt. Morris schickt den verdeckten Ermittler Woodnut ins »Hideaway« – dort begegnet er dem neunjährigen Mädchen Iris, einem von Sims’ digitalen Geschöpfen. Er entschließt sich, Iris zu befreien – mit fatalen Folgen.

 

»Was sollen Menschen mit dieser Störung tun? Wie sollen wir mit diesen Menschen umgehen? Wäre so eine Netzwelt eine sinnvolle Lösung? Und wer hat das Recht, darüber zu entscheiden? Ich weiß es nicht.« (Sandra Lava)

Infos über den Veranstalter http://www.kulturring-lichtenfels.de/ 



Termin:   25.03.2019 19:30 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10,
96215 Lichtenfels



Beschreibung:  

Der Kulturring Lichtenfels e. V. präsentiert:

Barfuß im Park (Barefoot in the Park)

Komödie von Neil Simon

Deutsch von Gina Kaus

 

Regie: Susanne Pfeiffer

 

»Barfuß im Park« ist eine der besten Neil-Simon-Komödien: charmant, turbulent und voller Wortwitz.

 

Der solide Anwalt Paul Bretter und die lebenslustige, impulsive Corie haben geheiratet. Nach den Flitterwochen beginnt das normale Eheleben: Das frischgebackene Ehepaar zieht in seine erste gemeinsame Wohnung. Und die hat es in sich: fünf Stockwerke ohne Aufzug, fehlende Möbel, eine kaputte Heizung und ein zerbrochenes Fenster. Wie soll sich Paul in diesem Umzugs-Chaos auf seinen ersten Fall vor Gericht vorbereiten? Und zu allem Ärger platzt auch noch Cories Mutter Ethel in das junge Eheglück hinein, von Neugierde und Sorge getrieben, weil sie erfahren hat, dass dort im Haus ein merkwürdiger Nachbar wohnen soll, dessen Spitzname »Der Blaubart der 48. Straße« ist. Corie und Paul reagieren ganz unterschiedlich auf die chaotischen Verhältnisse und ihre gerade begonnene Ehe wird auf eine harte Probe gestellt…

 

»Was erwarten wir vom anderen? Und was erwarten andere von uns? Neil Simon hat eine wunderbare Art, unsere Konflikte um Loslösung, Liebe und die Bedingungen für Glück auf humorvolle Weise sehr feinfühlig offen zu legen. Das macht Spaß.« (Susanne Pfeiffer)

Infos über den Veranstalter http://www.kulturring-lichtenfels.de/ 



Termin:   13.05.2019 19:30 Uhr
Kategorie:   Theater
Ort:   Stadthalle Lichtenfels,
Schützenplatz 10,
96215 Lichtenfels


drucken nach oben